“Wie ist eigent­lich die KjG ent­stan­den?” – Bar­ba­ra Pollak klärt auf!

Geschrieben von Sebastian Schwarz

Erstellt: 4. September 2013

Vom 2008 bis 2012 war Bar­ba­ra Pollak Teil der Diö­zesan­lei­tung der KjG Diö­ze­san­ver­band Hil­des­heim und schon immer ist sie ein treu­es Mit­glied des Ver­ban­des. Sie kann also mit Recht eine ech­te KjG-Exper­tin genannt wer­den!

Wer, wenn nicht Bar­ba­ra, könn­te die Fra­gen jun­ger KjG-lerIn­nen bes­ser beant­wor­ten: “Wie ist eigent­lich die KjG ent­stan­den? Und wann war das?”

Die KjG ist irgend­wie alt und doch nicht alt. 2010 ist der Ver­band, so wie wir ihn heu­te ken­nen offi­zi­ell 40 Jah­re alt gewor­den – ein rei­fes Alter, aber eben kein katho­li­sches Jugend­ver­bands-Urge­stein wenn wir in die Geschich­te schau­en, oder etwa doch?

Den Katho­li­schen Jung­män­ner­ver­band und den Zen­tral­ver­band der Katho­li­schen Jung­frau­en­ver­ei­ne Deutsch­land, aus denen schließ­lich die KjG her­vor­ging, bestan­den schon viel län­ger. Genau genom­men seit 1896 und 1915. In der NS-Zeit wur­den bei­de, wie fast alle kirch­li­chen Ver­bän­de und Orga­ni­sa­tio­nen, von der Gesta­po auf­ge­löst.

Nach dem Krieg grün­de­ten sich der Frau­en- und der Män­ner­ver­band neu und began­nen auch bald zusam­men­zu­ar­bei­ten.

1968 gab es ein gro­ßes gemein­sa­mes Deutsch­land­tref­fen und zwei Jah­re spä­ter war es soweit: die bei­den Ver­bän­de wur­den die KjG.

In 40 Jah­ren Rin­gen um poli­ti­sche Posi­tio­nen in Kir­che und Gesell­schaft hat sich die KjG geformt, ver­än­dert und auch Vie­les bewahrt. Heu­te beschrei­ben wir als KjG uns so: “Die Katho­li­sche jun­ge Gemein­de (KjG) ist ein Kin­der- und Jugend­ver­band, in dem jun­ge Men­schen bei gemein­sa­men Akti­vi­tä­ten christ­li­che Wer­te leben, ler­nen sich eine eige­ne Mei­nung zu bil­den sowie sozia­le und poli­ti­sche Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men.
Wir geben Kin­dern, Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen Raum, ein­an­der zu begeg­nen, Spaß zu haben, sich wei­ter zu ent­wi­ckeln und eige­ne Zugän­ge zum Glau­ben zu fin­den. In unse­rem Ver­band machen wir uns stark für Demo­kra­tie, Soli­da­ri­tät und Gerech­tig­keit, auch in Kir­che und Gesell­schaft” (Mis­si­on State­ment, ver­ab­schie­det von der Bun­des­kon­fe­renz 2012).

Das ist sie also die alte neue KjG…

Das könnte dich auch interessieren...