So wars: Jugend­lei­tungs­kurs 2016

Geschrieben von Sebastian Schwarz

Erstellt: 4. April 2016

Zwölf muti­ge POK-Absol­ven­ten wag­ten sich in den Oster­fe­ri­en an die zwei­te Etap­pe zur Errei­chung des Titels „Grup­pen­lei­ter“. Neben theo­re­ti­schen Ein­hei­ten wur­den ihre Fähig­kei­ten auch prak­tisch im Zäh­men der am Mitt­woch ange­reis­ten Kin­der­hor­de getes­tet. Die jun­ge Grup­pen­lei­ter­al­li­anz konn­te somit das neu­erwor­be­ne Wis­sen in selbst aus­ge­dach­ten Spie­len anwen­den, um die unge­zü­gel­ten klei­nen Halb­lin­ge abends glück­lich in ihre Schlaf­la­ger fal­len zu las­sen.

Auch die wei­sen Ältes­ten, die den Lern­fort­schritt ihrer Schü­ler beob­ach­te­ten und lenk­ten, waren mit dem Aus­gang der Aus­bil­dung sicht­lich zufrie­den und bedan­ken sich hier­mit noch ein­mal für die wun­der­schö­ne und akti­ve Woche in Lan­gen­damms­moor.

Das könnte dich auch interessieren...