Zur Fas­ten­zeit wol­len wir, als KjG, Plas­tik fas­ten und laden euch ein mit­zu­ma­chen!

Es ist ein The­ma, das uns alle betrifft: Plas­tik und Ver­pa­ckun­gen erschei­nen uns über­all. Gemü­se in Folie, Joghurt im Becher, Dusch­gel in der Fla­sche, Deo in der Dose und alles was es im Super­markt an Süßig­kei­ten und Chips gibt, ist irgend­wie in der Tüte?!

Wir wol­len aus­pro­bie­ren, was es bedeu­tet, bewusst auf Ver­pa­ckungs­müll zu ver­zich­ten, wel­che Alter­na­ti­ven es gibt und wie viel Müll sich ansam­melt, wenn man ganz nor­mal ein­kauft. Über die Fas­ten­zeit kann jede*r bei unse­rer Chal­len­ge mit­ma­chen: Wer erzeugt Zuhau­se pro Kopf den wenigs­ten Abfall im gel­ben Sack? Zu gewin­nen gibt’s ein KjGe­nia­les Geschenk.

Was musst du tun? Samm­le wäh­rend der Fas­ten­zeit den gesam­ten „gel­ben Sack“-Müll. Nach Ostern war­ten wir bis zum 19.April auf eure Ein­sen­dun­gen: Wie viel (k)g Müll ist bei euch pro Per­son ange­fal­len? Wer am wenigs­ten Müll im gel­ben Sack hat­te, gewinnt einen KjGe­nia­len Über­ra­schungs­preis :). Dazu eine Bit­te: seid ehr­lich! In den gel­ben Sack gehö­ren: Tetra­packs, Kon­ser­ven­do­sen, (Zahnpasta)tuben, Alu­fo­lie, Frisch­hal­te­fo­lie und sons­ti­ges Plas­tik und natür­lich alles, wor­auf der grü­ne Punkt zu fin­den ist.

Du weißt noch gar nicht, wie du den Müll­berg zu Hau­se redu­zie­ren kannst? Guck doch mal durch unse­re Tipp­woch-Bei­trä­ge bei Insta­gram oder Face­book. Außer­dem wer­den wir wäh­rend der Fas­ten­zeit immer wie­der Arti­kel in unse­re Sto­ries stel­len, die euch dabei hel­fen wer­den. Unse­re Redak­ti­on, bestehend aus Ali­da, Lara, Moni­ka und Tami­na, wird dir regel­mä­ßig erzäh­len, wie es Ihnen beim Plas­tik­fas­ten ergeht. Wir freu­en uns auch, wenn du uns erzählst, wie das Plas­tik­fas­ten bei dir läuft oder du uns schreibst, wie viel Plas­tik­müll schon nicht zu ver­mei­den war.

Vom 06. – 08.03. trifft sich unser Diö­ze­san­aus­schuss in Braun­schweig. Die­ser hat sich auch ein hohes Ziel gesetzt: Ver­pa­ckungs­frei tagen. Mal sehen, wie viel Müll dort ein­ge­spart wer­den kann. Seid gespannt!

Freut euch auch schon auf unse­ren Jugend­lei­tungs­kurs und die Oster­frei­zeit. Unser Küchen­team wird „ganz nor­mal“ ein­kau­fen gehen und uns am Ende der Zeit zei­gen, wie viel Müll bei ihnen im gel­ben Sack gelan­det ist.