Wissensdatenbank

Inhalts­ver­zeich­nis & Verlinkungen

1. Ver­lin­kun­gen

Ver­lin­kun­gen kön­nen zum schnel­len ver­knüp­fen von ver­schie­de­nen Inhal­ten ver­wen­det wer­den. Die Ver­lin­kun­gen (Links) wer­den im Text anders dar­ge­stellt und sind anklickbar.

1.1 Auf Seiten

1.1.1 Mit dem Text

Um einen Link ein­fü­gen zu kön­nen muss der Text im Edi­tor mar­kiert wer­den und auf das Feld “Link einfügen/ändern”

Dann erscheint ein Ein­ga­be­feld um den Link ein­fü­gen zu kön­nen. Hier kön­nen auch Anker­punk­te (mit “#ID” ohne Anfüh­rungs­zei­chen!) ein­ge­fügt werden.

1.1.2 Mit HTML

1.1.2.1 Exkurs in HTML

Um einen Link mit HTML ein­zu­fü­gen muss zuerst auf den “Text”-Modus im Edi­tor umge­schal­tet wer­den. Dar­in kön­nen HTML Ele­men­te genau­er defi­niert und bear­bei­tet wer­den. Die “Visuell”-Ansicht erzeugt HTML Ele­men­te, die aber benut­zer­freund­li­cher dar­ge­stellt werden.

Tex­te wer­den unter­schied­lich for­ma­tiert (aus https://​www​.w3schools​.com/​h​t​m​l​/​h​t​m​l​_​f​o​r​m​a​t​t​i​n​g​.​asp), indem eine Mar­ke (bei­spiels­wei­se für Über­schrift 1) <H1> ein­ge­lei­tet und mit der Mar­ke </H1> aus­ge­lei­tet wird. Alles zwi­schen die­sen Mar­ken wird ent­spre­chend der Bedeu­tung formatiert.

Wich­ti­ge For­ma­tie­run­gen sind

  • <b> oder <strong> – Fet­ter Text
  • <i> oder <em> – Kur­si­ver Text
  • <H1> – Über­schrift 1
  • <H2> – Über­schrift 1
  • <p> – Paragraph
  • <a> – Link

Let­zend­lich kann in alle Ele­men­te ein Link ein­ge­baut wer­den. Es wird aber emp­foh­len für einen nor­ma­len Text die Mar­ken <a> zu ver­wen­den (dies wird auch von der Funk­ti­on “Link ein­fü­gen” im “Visuell”-Modus verwendet).

Um nun einen Link ein­zu­fü­gen muss in die Mar­ke die Infor­ma­ti­on mit dem Link mit­tels href="google.com" zwi­schen den Mar­ken < und > ein­ge­fügt wer­den. Für das vor­her genann­te Bei­spiel kann wie folgt lauten:

1.2 Auf Tei­le einer Sei­te (Anker­punk­te) für z.B. Inhaltsverzeichnis

Um Ver­lin­kun­gen auf Tei­le einer Sei­te durch­zu­füh­ren, wie es z.B. in unse­ren Inhalts­ver­zeich­nis­sen ver­wen­det wird, muss der Link mit HTML ein­ge­fügt werden.

Der Anker­punkt muss mit­tels HTML for­ma­tiert wer­den. Die Ver­lin­kung kann auch im Visu­el­len-Modus erfolgen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter https://​wp​-wizard​.de/​w​o​r​d​p​r​e​s​s​-​s​p​r​u​n​g​m​a​r​ken

1.2.1 Set­zen eines Ankerpunktes

Ein Anker­punkt kann gesetzt wer­den, indem id="EindeutigeID" zwi­schen den Mar­ken < und > ein­ge­fügt wird. Dabei muss für die Sei­te eine EindeutigeID ver­wen­det wer­den. Wird eine ID an zwei Punk­ten auf einer Sei­te ver­wen­det, wird beim Klick auf den Link immer auf den ers­ten Anker­punkt gesprungen.

Da häu­fig auf eine Über­schrift ver­wie­sen wird, wäre beispielshaft:

<h2 id="kize">Kinderzeltlager</h2>

Der Ziel­punkt ist somit gesetzt, fehlt nur noch der Link, der auf den Anker­punkt verweist.

1.2.2 Ver­lin­ken auf einen Ankerpunkt

Um auf einen Anker­punkt zu ver­lin­ken, wird wie im vor­he­ri­gen Abschnitt “Ver­lin­ken auf Sei­ten” vor­ge­gan­gen. Statt nun eine URL in die href="" Infor­ma­ti­on ein­zu­ge­ben, muss die Ein­deu­tig­eID mit einem vor­an­ge­stell­ten Dop­pel­kreuz ver­wen­det werden.

Bei­spiels­wei­se wäre das

Mehr dazu gibt es in beim <a href="#kize">Kinderzeltlager</a>

1.3 E‑Mail-Adres­sen

Auf E‑Mail-Adres­sen kön­nen spe­zi­ell ver­linkt wer­den. Dabei kann beispielsweise

  • (meh­re­re) Empfänger
  • CC/ BCC
  • Betreff
  • Nach­richt

vor­de­fi­niert wer­den. Mehr Bei­spie­le unter https://blog.kulturbanause.de/2012/01/e‑mail-links-mailto-mit-betreff-kopie-cc-blindkopie-bcc-und-nachrichteninhalt/

1.3.1 Ein­fa­che Mail-Verlinkung

Um eine Mail­adres­se zu ver­lin­ken muss im href="" der Link mit mailto: ergänzt wer­den Bsp.: <a href="mailto:m.mustermann@domain.de">E-Mail schreiben</a>

1.3.2 Meh­re­re Empfänger

Meh­re­re Haupt­emp­fän­ger wer­den mit einem ,%20 getrennt: <a href="mailto:m.mustermann@domain.de,%20max.m@domain.de">E-Mail an zwei Personen schreiben</a>

1.3.3 Betreff setzen

Ein Betreff kann vor­de­fi­niert wer­den, indem ?subject= defi­niert wer­den. Dabei folgt ein Text, der kei­ne Leer­zei­chen ent­hal­ten darf. Des­we­gen muss für ein Leer­zei­chen %20 ein­ge­setzt wer­den. Bei­spiels­wei­se <a href="mailto:max.muster@domain.de?subject=Hier%20steht%20der%20Betreff">E-Mail mit Betreff</a>

2. Anker­pun­ke auf der Webseite

Inhaltsverzeichnis